News

Technologie
MF30 Erodiersteuerung: Optimale Technologieauswahl

Technologieauswahlwerkzeug unterstützt EDM-Nutzer effektiv

Um die Programmier- und die Erodierzeiten möglichst gering zu halten, wird der Bediener an der aktuellen exeron MF30-Erodiersteuerung durch das neue Technologieauswahlwerkzeug, das fester Bestandteil der aktuellen Bedienoberfläche ist, umfassend unterstützt. Die wichtigen technologischen Kennzahlen werden mit Hilfe graphischer Unterstützung in Dialogen abgefragt. Somit werden Fehler reduziert und die optimale Technologie für den jeweiligen Anwendungsfall ermittelt. In Abhängigkeit von Erodiertiefe und Teilegeometrie wird die jeweils optimale Senktechnologie gewählt. Beim anschließenden Schlichten kommt die am besten zur Wirkfläche passende Schlichttechnologie zum Einsatz. Auch bei der Ermittlung der Wirkflächen wird der Bediener grafisch unterstützt. Zusätzlich ist es möglich, die Erodieraufgabe nach verschiedenen Gesichtspunkten zu verbessern. Hier stehen drei Modi zur Verfügung – Standard, Abtragintensiv und Verschleißarm – die je nach Anforderungen angewählt werden können. Auch für zahlreiche Sondermaterialien sind Standardtechnologien verfügbar. Trotzdem hat der Bediener weiterhin die Möglichkeit, die Vorschläge des Technologieauswahlwerkzeuges anzupassen und zu editieren. Damit steht den Kunden die gleiche Flexibilität wie bei den bisherigen Steuerungen zur Verfügung. In speziellen Anwendungsfällen sind also immer noch individuelle Anpassungen machbar. Mit anderen Worten: optimale Technologieauswahl durch die MF30 Steuerung bei voller Individualität und Freiheit.

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK